Skip to Main Content
Beratung +49(0)2721 / 200441 Neu
Example: 1 Satz, Opel cascada 1
Gratis Reifenversand + Rückversand!
0 Warenkorb € 0.00
RSS abonnieren

PKW Winterreifen

Open fillter

Winterreifen wichtig nicht nur bei Schnee

Winterreifen sind so konzipiert, dass sie bei kalten Temperaturen, Schnee und Matsch, gleichermaßen Sicherheit geben. Die spezielle Gummimischung der Winterreifen ist kälteresistent und bietet einen guten Grip. Je weicher die Gummimischung ist, um so besser haftet der Reifen auf dem Asphalt. Außerdem ist es typisch für Winterreifen, dass sie größere Profilrillen und auch mehr Lamellen besitzen als Sommerreifen. Damit ist eine besonders gute Bodenhaftung gegeben, selbst bei schwierigen Straßenverhältnissen. Naht der Herbst mit großen Schritten, wird es Zeit, sich auf den alljährlichen Wechsel von Sommerreifen auf Winterreifen zu besinnen.

Winterreifen günstig - und auch Pflicht

Seit 2010 besteht auch in Deutschland die Pflicht, sein Fahrzeug mit Winterreifen auszurüsten. Es hat sich in der Praxis bewiesen, das Winterreifen günstig das Fahrverhalten eines Fahrzeuges beeinflussen. Sie geben dem Fahrer mehr Sicherheit, denn sie sind von ihrer Beschaffenheit so ausgelegt, dass sie auch bei Minusgraden und schneebedeckten Straßen ihren Dienst sehr gut versehen. Sparen Sie also nicht an der falschen Stelle, abgefahrene Reifen sind ein Risiko.

Eine gute Bodenhaftung ist mit alten, abgenutzten Winterreifen nicht mehr gegeben, denn der Bremsweg verlängert sich dramatisch. Sie gefährden damit nicht nur sich, sondern auch andere Verkehrsteilnehmer! Bleiben Sie auf der sicheren Seite und achten auf ein ausreichendes Profil. Sie erhalten Winterreifen günstig im Internet.

 

In absteigender Reihenfolge
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  1. Geringer Lagerbestand
    Nankang SW 7
    Winterreifen Nan kang

    Winterreifen 215/65R16 102 T NAN KANG - SW-7 XL

    Bestellnummer : 4712487544361
    Externes Rollgeräusch (Reifenlabel) 73
    Kraftstoffeffizienz (Reifenlabel) F
    Nasshaftung (Reifenlabel) F
    98,18 €
    Inkl. 19% MwSt.
    Versandkostenfrei ab 2 PKW Reifen innerhalb Deutschland
    Details
  2. Auf Lager
    Winterreifen  215/50R17 95 V GOODYEAR - ULTRA GRIP PERFORMANCE XL
    Goodyear
    Winterreifen Goodyear

    Winterreifen 215/50R17 95 V GOODYEAR - ULTRA GRIP PERFORMANCE XL

    Bestellnummer : 5452000784544
    Externes Rollgeräusch (Reifenlabel) 70
    Kraftstoffeffizienz (Reifenlabel) E
    Nasshaftung (Reifenlabel) E
    190,27 €
    Inkl. 19% MwSt.
    Versandkostenfrei ab 2 PKW Reifen innerhalb Deutschland
    Details
  3. Geringer Lagerbestand
    Winterreifen  235/45R19 99 V DUNLOP - SP WINTER SPORT 3D MFS XL
    Winterreifen

    Winterreifen 235/45R19 99 V DUNLOP - SP WINTER SPORT 3D MFS XL

    Bestellnummer : 4038526266408
    Kraftstoffeffizienz (Reifenlabel) R
    324,86 €
    Inkl. 19% MwSt.
    Versandkostenfrei ab 2 PKW Reifen innerhalb Deutschland
    Details
  4. Geringer Lagerbestand
    Winterreifen  225/65R17 102 H PIRELLI - W 210 SOTTOZERO S2
    Winterreifen

    Winterreifen 225/65R17 102 H PIRELLI - W 210 SOTTOZERO S2

    Bestellnummer : 8019227184242
    Kraftstoffeffizienz (Reifenlabel) R
    193,38 €
    Inkl. 19% MwSt.
    Versandkostenfrei ab 2 PKW Reifen innerhalb Deutschland
    Details
Seite:
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

Tipps & Informationen für den Kauf Ihrer Winterreifen:

Seit einigen Jahren gibt es die Vorschrift, dass die Autoreifen der Witterung angepasst sein müssen. Generell sagt diese Vorschrift nicht aus, dass Sie auf Winterreifen fahren müssen. Ist der Winter mild und frei von Schnee und Eis, können Sie theoretisch auf Winterreifen verzichten. Wenn Sie Ihr Fahrzeug jedoch jeden Tag brauchen, sollten Sie sich für den Kauf von Winterreifen entscheiden. Sie können im Vorfeld nicht wissen, ob plötzlich ein Wintereinbruch kommt.

Sind Sie im Winter auf Sommerreifen unterwegs, drohen bei einer Kontrolle empfindliche Strafen. Sollten Sie mit einer unangemessenen Bereifung in einen Unfall verwickelt werden, kann es passieren, dass die Versicherung nicht zahlt.

Aus diesem Grund sollten Sie sich rechtzeitig vor dem Beginn der kalten Jahreszeit um Winterreifen bemühen. Empfehlenswert ist, wenn Sie sich für den Kauf von einem Satz Reifen auf Reifenversand entscheiden. Dann nehmen Sie in der kalten Jahreszeit die Sommerkompletträder ab und ersetzen diese durch die Winterkompletträder.

Haben Sie keine Möglichkeit, die Reifen zu lagern, können Sie einen Lagerservice in Anspruch nehmen. Dieser wird von Reifenhändlern und Autohäusern angeboten. Eine angemessene Bereifung brauchen Sie nicht nur für Ihr Auto: Auch Motorradreifen und Rollerreifen müssen auf die winterlichen Straßenverhältnisse abgestimmt werden.

Winterreifen von bester Qualität

Die Ganzjahresreifen gehören zu den sicherheitsrelevanten Teilen am Fahrzeug. Aus diesem Grund sollten Sie auf eine hohe Qualität achten. Wir bieten Ihnen Winterreifen einzeln zur Montage auf bereits vorhandene Felgen oder Kompletträder in verschiedenen Größen. Sollten Sie nicht wissen, welche Größe Sie benötigen, können Sie in Ihre Fahrzeugpapiere schauen.

Dort ist verzeichnet, welche Reifengrößen für Ihr Fahrzeug zugelassen sind. Die Winterbereifung unterscheidet sich von den Reifen, die Sie im Sommer fahren, durch die Mischung des Gummis und durch das Profil. Die Gummimischung ist weicher und bietet bei kalten Temperaturen mehr Grip. Gleiches gilt für das Profil. Es ist tiefer und rauer als bei den Sommerreifen.

Finden Sie bei uns die renommiertesten Winterreifen-Marken wie Bridgestone  Continental  Dunlop  Falken  Goodyear  Michelin  Hankook.

Was bei einem Kauf von Winterreifen zu beachten ist.

1. Die Winterreifen Pflicht

Die Faustregel von O bis O, von Oktober bis Ostern Winterräder auf seinen PKW aufzuziehen ist den meisten gut bekannt, aber was sagt der Gesetzgeber dazu? Dieser hat in seinem Beschluss zur Straßenverkehrsordnung von 2010 beschlossen, dass ein Kraftfahrzeug bei Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch, Eis- oder Reifglätte nur mit Reifen gefahren werden darf, welche die in Anhang II Nr. 2.2 der Richtlinie 92/23/EWG beschriebenen Eigenschaften erfüllen. Um ein optimales Fahrverhalten zu gewährleisten, empfiehlt es sich, ab einer Temperatur von 7°C auf Winterreifen zu wechseln.

In diese Anlage sind nun Dinge wie die Abrollgeräusche, die Bauart, die Verwendung für verschiedene Fahrzeugklassen oder das Laufflächenprofil beschrieben, Eigenschaften die das Fahren bei den beschriebenen Wettverhältnissen erleichtern sollen. Erfüllt ein Reifen diese Anforderungen aus dem Anhang II der EU-Richtlinie, bekommt er den Aufdruck „M+S-Reifen“ und ist somit als Winterreifen zulässig. Ergänzend kann man auch das Symbol der  „Three-Peak-Mountain-Snowflake“ finden, auch diese Reifen sind zulässig für den Winter.

2. Die Profiltiefe für Winterreifen

Die Profiltiefe spielt eine entscheidende Rolle für das Fahrzeugverhalten bei Schnee und Glätte. Ist das Laufflächenprofil nicht tief genug, kann der notwendige Grip zwischen Straße und Reifen nicht mehr aufgebaut werden, das Fahrzeug verliert die Bodenhaftung und die Bremswege verlängern sich.

Der Gesetzgeber schreibt eine Mindestprofiltiefe von 1,6 mm vor. Doch auch schon bei dieser geringen Profiltiefe nehmen die Eigenschaften des Reifens stark ab. Bei Fahrten im Schnee kann sich nicht genug  Schnee im Profil verfangen, durch diese verminderte Schnee-auf-Schnee Reibung  leidet bereits die Haftung und Performance. Reifenexperten des ADAC und des TÜVs raten daher Reifen nur bis zu einer Mindestprofiltiefe von 4 mm im Winter zu fahren.

3. Winterreifen im Sommer fahren

Sehr beliebt ist auch die Frage, ob man nicht auch die Winterreifen im Sommer fahren kann und sich auch auf diese Weise einen Reifenwechsel spart. Eine Sommerreifen Pflicht ist bisher nicht verabschiedet worden. Grundsätzlich ist dies also erlaubt und auch möglich, solange der Reifen seine Mindestprofiltiefe von 1,6 mm nicht unterschreitet. Im Falle eines Unfalls kann es aber dennoch zu Problemen mit der Versicherung kommen, wenn die Kaskoversicherung  eine „grobe Fahrlässigkeit“  unterstellt – im Zweifelsfalle ist hier besser im Vorfeld die Vertragslage mit der Versicherung zu klären.

Generell gilt aber, Winter- und Sommerreifen sind für einen unterschiedlichen Temperatur ausgelegt. Die Roll-, Brems,- oder Geräucheigenschaften eines Winterreifens sind nicht vergleichbar mit denen eines Sommerreifens. Die Performance des Winterrades leidet extrem schnell unter den hohen sommerlichen Temperaturen. Zur eigenen Sicherheit ist ein Wechsel zwischen Sommer- und Winterreifen daher zu empfehlen.

4. Winterreifen mit Felgen kaufen

Bei dem Kauf eines Satzes Winterreifen bleibt die Frage nach einer Werkstatt, welche die Reifen auf die alte Felge zieht und diese anschließend montiert. Möchte man den kompletten Wechsel selber durchführen, der kauft seine Reifen mit Felge und lagert diese über die entsprechende Saison bei sich ein.

4.1 Winterreifen auf Alufelgen

Die Vorurteile, dass Alufelgen im Winter ungeeignet seien, kann man heute nicht mehr vertreten. Spezielle  Aluminium Felgen für den Winter (Leichtmetallfelgen) können auch mit dem Streusalz und Witterungsbedingungen sehr gut umgehen und weisen keine signifikanten Unterschiede zu ihren Felgen aus Stahl auf. Lediglich in der Reinigung, der Pflege und den Anschaffungskosten unterscheiden sich die Modelle deutlich.

4.2 Winterreifen auf Stahlfelgen

Aufgrund der kürzeren Verwendung im Jahr, greifen viele im Winter gern auf die günstigeren Stahlfelgen zurück. Schnell ist im Winter auch der Bordstein touchiert, welcher vom Schnee bedeckt ist oder man kollidiert mit einer Eisplatte. Im Falle eines Felgenschadens ist dieser bei einem Winterreifen auf Stahlfelgen schneller und günstiger behoben als bei Leichtmetallfelgen. Die Reinigung und Pflege ist ebenfalls mit Felgenreiniger und Wachs abgeschlossen. Neue Modelle punkten zudem auch im Design und machen auch im Winter einen guten Eindruck.

5. Gebrauchte Winterreifen kaufen

Auf Verkaufsplattformen wie Ebay  und Co. finden sich zahlreiche Angebote für gebrauchte Winterreifen. Doch bei einem Kauf von gebrauchten Reifen muss man auf wichtige Dinge achten. Gebrauchte Winterreifen sollten nie älter als 5 Jahre sein, über alle notwendigen Kennzeichnungen verfügen (siehe M+S Kennzeichnung) und eine Mindestprofiltiefe von 5 mm aufweisen. Zudem sollte man den Reifen sehr genau auf Risse oder Beschädigungen prüfen. Online-Angebote können diese Schäden leicht verschleiern und man kennt nie die „komplette Geschichte“ des Reifens. Von einem Kauf gebrauchter Reifen ist abzuraten.

6. Winterreifen wechseln

Das Wechselspiel von Winterreifen und Sommerreifen beschert Werkstätten regelmäßig einen saisonallen Besucheransturm. Felgen aufziehen, Reifen auswuchten, die Einlagerung der alten Reifen, schnell sind wieder ein paar Hundert Euro mehr ausgegeben. Der Reifenwechsel ist heutzutage aber kein Hexenwerk mehr. Das passende Werkzeug findet man meist in jedem Kofferraum und auf YouTube gibt es genügend Tutorials und Tipps. Professionelle Montagestationen für Reifen können Sie auch online finden unter http://www.reifen-montagestationen.de/.

7. Luftdruck auf Winterreifen

Ein weiterer Faktor für das sichere Fahren im Winter und bei Schnee und Glätte ist der Luftdruck im Reifen. Über den Reifenluftdruck kann man die Auflagefläche zwischen Reifen und Straße regulieren, dieser bestimmt den Reifenverschleiß und Kraftstoffverbrauch und hat Auswirkungen auf das Kurvenverhalten und den Bremsweg. Der ideale Reifendruck für Winterreifen ist abhängig vom Reifen selber, dem Fahrzeug und der Zuladung. Hinweise dazu finden Sie im Tankdeckel, am Holm der Fahrzeugtür oder den Reifendrucktabellen der Hersteller.

Generell gilt aber im Winter, lieber ein zu hoher Luftdruck als zu niedrig. Kommt es zu stärkeren Temperatureinbrüchen kann sich der Reifendruck verringern, um das ständige Nachmessen zu vermeiden, empfiehlt es sich den Reifen zu Beginn des Winters 0,2 bis 0,3 Bar über den geforderten Werten aufzupumpen.

Die komfortabelste Lösung sind aber Reifendruckkontrollsysteme (RDKS), welche ab 2011 für Neuwagen in der EU Vorschrift sind. Diese Systeme kontrollieren ihren Reifendruck automatisch, der Verschleiß und Benzinverbrauch wird geschont.

Sommerreifen

Sommerreifen im Test verweisen auf die Eigenschaften bei hohen Temperaturen, eine verbesserte Reifenmischung sorgt für mehr Grip, kürzere Bremswege und mehr Sicherheit im Straßenverkehr. Hochwertige Sommerreifen namhafter Hersteller punkten im Fahrverhalten bei Nässe und in der Langlebigkeit über mehrere Sommer hinweg. Die Bremseigenschaften, Profiltiefe und Reifenmischung sowie das Verhalten auf nasser Fahrbahn sind wichtige Faktoren für einen geeigneten Autoreifen im Sommer.

 

Sommerreifen auf Reifenversand.com

 
Winterreifen

Die Gesetzgebung zur „situativen Winterreifenpflicht“ zwingt alle Kraftfahrer in Deutschland, einen den Witterungsbedingungen angepassten Reifen aufzuziehen. In der Regel sind diese Autoreifen mit einer M+S Kennzeichnung für Matsch und Schnee oder entsprechenden Piktogrammen versehen. Es besteht keine Winterreifenpflicht, jedoch kann früher Schneefall oder eintretende Straßenglätte einen Wechsel der Reifen zeitnah notwendig machen. In aktuellen Winterreifen Tests überzeugen vor allem Profiltiefe und die Reifenmischung für eine ausgezeichnete Performance.

 

Winterreifen für alle Fahrzeugtypen:

 
Motorradreifen

Neben der reinen Laufleistung eines Motorradreifens spielen auch die Faktoren der Performance bei Nässe/Regen und dessen sportlichen Reserven eine entscheidende Rolle. Die richtige Reifenmischung verbessert das Abroll- und Bremsverhalten erheblich, auch bei hohen Geschwindigkeiten. Eine ausreichende Profiltiefe auf einem Motorradreifen sorgt zudem für Sicherheit auf nasser Fahrbahn. Reifentests für Motorräder heben die richtige Kombination der Vorder- und Hinterreifen hervor, sowie die technischen Fortschritte im High-Tech-Reifensegment, mit verschiedenen Mischungen innerhalb der Lauffläche.

 

Motorradreifen direkt online bestellen:

 
Reifenhersteller

Hersteller von Fahrzeug- und Motorradreifen tragen eine besondere Verantwortung und wir Kunden schenken einem Reifenproduzenten unser Vertrauen. Entsprechend hoch sind die Erwartungen an einen modernen Reifen. Optimale Fahreigenschaften bei Hitze und Nässe zählen ebenso dazu, wie exzellente Bremseigenschaften und eine möglichst lange Haltbarkeit. Etablierte Reifenhersteller aus Europa, Japan und den USA stehen einer wachsenden Scharr an Wettbewerbern aus Asien gegenüber.

 

Informationen Reifenhersteller

 
Reifenmodelle

Die großen Hersteller von Reifen nutzen Modell-Linien, bringen also regelmäßige Updates und Verbesserungen ihrer Reifen auf den Markt. Dies dient vor allem der Wiedererkennung und soll Vertrauen vermitteln. Jeder Hersteller produziert verschiedene Reifenmodelle für unterschiedliche Anforderungsprofile, mit eigenen Modellreihen für die Straße, den Rennsport oder für Sommer- und Winterreifen.

 

Reifenmodelle auf Reifenversand.com

 
Reifengrößen

Die Reifengröße ist eine entscheidende Komponente wenn es um die Performance und Sicherheit geht. Ein limitierender Faktor ist die Größe und Bauweise des Fahrzeuges oder des Motorrades. Die in der Zulassungsbescheinigung (Fahrzeugschein) vermerkten Reifengrößen werden durch eine Vielzahl an zusätzlich erlaubten Reifengrößen aus dem Serienreifenkatalog ergänzt. Hier finden Sie die richtige Reifengröße für Ihr Modell. Motorradfahrer sollten zudem auf eine geeignete Reifenkombination am Vorder- und Hinterrad achten.

 

Reifengrößen auf Reifenversand.com

 
Reifen-News

Alle Neuigkeiten und Informationen rund um Sommerreifen und Winterreifen für PKW, Motorräder, LKW und Roller. Die neusten Reifenvorstellungen und Reifentests der Hersteller. Neuheiten und Entwicklungen in der Reifenindustrie von Reifenversand:

 

Reifen-Neuigkeiten: